Media Updates: Handelsblatt mit neuem Ressortleiter Agenda

Handelsblatt: Christian Rickens wird neuer Ressortleiter Agenda

Zum 01. November 2015 wechselt Christian Rickens als neuer Leiter des Ressorts Agenda zum Handelsblatt. Momentan ist er seit 2011 Ressortleiter Wirtschaft bei SPIEGEL ONLINE. Leiten wird er das Ressort Agenda gemeinsam mit Tanja Kewes, die sich derzeit in Elternzeit befindet. In seiner Verantwortung wird vor allem die textliche und konzeptionelle Umsetzung der Wochenend-Titel stehen.

ARD Studios unter neuer Leitung

Beim Sender Erstes Deutsches Fernsehen ARD übernahm Ina Ruck in Washington die Studio-Leitung von Tina Hassel. Diese trat als Chefin des ARD Hauptstadtstudios in Berlin die Nachfolge von Ulrich Deppendorf an. Ina Ruck, 51, berichtete zuvor als ARD-Korrespondentin aus Paris, Brüssel und Washington.

Personalwechsel beim SPIEGEL

Ab sofort leiten Michael Sauga und René Pfister das Hauptstadtbüro vomSPIEGEL. Pfister agierte bisher als stv. Leiter vom Hauptstadtbüro und Sauga war zuvor Leiter des Wirtschaftsressorts in Berlin. Die bisherige stv. Leiterin, Christiane Hoffmann, behält die Position weiter inne und übernimmt zusätzlich noch das Ressort Meinungsbeiträge. Beim Deutschlandressort fand ebenfalls ein Stühlerücken statt. Cordula Meyer undMarkus Verbeet, bisherige stv. Leiter vom Deutschlandressort, übernehmen ab sofort die Leitung. Komplettiert wird das Team durch Frank Hornig, bisher ebenfalls stv. Leiter vom Deutschlandressort und zusätzlich noch Büroleiter der Redaktionsvertretung in Berlin. Während Hornig weiter in Berlin bleibt, arbeiten Meyer und Verbeet aus Hamburg. Neue stv. Leiterin vom Deutschlandressort ist Annette Großbongardt.

Ove Saffe wird Geschäftsführer bei der FUNKE MEDIENGRUPPE

Die Leitung der Regionalmedien in Hamburg und Berlin wird neu aufgestellt. Neuer Geschäftsführer des Hamburger Abendblattes und der Berliner Morgenpost wird Ove Saffe, der damit auf Frank Mahlberg folgt. Bis Februar 2015 war Ove Saffe Geschäftsführer des SPIEGEL-Verlags. Zuvor war er Verlagsleiter der Berliner Zeitung und des Berliner Kuriers sowie Geschäftsführer des Berliner Verlags.

Neue Reporterin für die Deutsche Welle

Zhanna Nemzowa, Tocher des ermordeten russischen Politikers Boris Nemzow, wird ab August Reporterin in der Russland-Redaktion der Deutschen Welle. Journalistische Erfahrungen konnte Sie beim russischen Sender RBK sammeln, wo sie Formate aus dem Bereich Wirtschaft und Politik moderierte. Der Wechsel nach Deutschland ermöglicht es ihr journalistisch frei zu arbeiten.

IVW präsentiert Quartalszahlen für Printmedien

Seit Juli liegen die neuen Print-Auflagszahlen der IVW  für das 2. Quartal 2015 vor. Der Trend aus dem 1. Quartal, ein weiterer Verlust bei überregionalen Tageszeitungen und Nachrichtenmagazinen, setzt sich weiter fort. Zwischen April und Juni 2015 waren 373 Zeitungen bei der IVW angemeldet. Im Vergleich zu Q1 sank die verbreitete Auflage von 21, 26 Millionen auf 21, 04 Millionen. Noch deutlicher wird der Absturz in Hinblick auf das Vorjahresquartal mit einem Verlust von mehr als 1 Million. Eine Ausnahme bildet das Handelsblatt. Die Wirtschaftszeitung legte um 1,3 Prozent zu. In der gleichen Abwärtsspirale steckt weiterhin der Zeitschriftenmarkt. Für Q2 2015 waren bei der IVW 1898 Zeitschriften gemeldet. Im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Jahres sank die verbreitete Auflage von 129,75 Millionen auf 128,53 Millionen. Noch deutlicher wird der Absturz beim Blick auf das Vorjahresquartal. Um satte 5,65 Millionen verringerte sich die verbreitete Auflage. Eine detaillierte Übersicht zu den Auflagszahlen erhalten Sie auf der Website der IVW.

Neuer stellvertretender Chefredakteur für COMPUTER BILD

Ab sofort ist Moritz Zielenkewitz stellvertretender Chefredakteur der Zeitschrift COMPUTER BILD. Er verantwortet künftig vor allem die Tests und Kaufberatungen des Magazins und auf computerbild.de. Zielenkewitz ist bereits seit 2011 für COMPUTER BILD tätig, zunächst als Online-Redakteur und Ressortleiter News und zuletzt als Chef vom Dienst von computerbild.de.

Expert Insights bald verfügbar

Expert Insights heisst das neue journalistische Angebot auf internetworld.de. Im neuen Web-Content-Format analysieren Insider aus der Digitalbranche aktuelle Marktthemen. Mit dabei sind Experten aus dem Digital Business wie SEO, Mobile, Affiliate, Social Media, RTA sowie E-Commerce und Technik. Zu lesen sind Meinungen, Kommentare sowie detaillierte Hintergrundberichte und Ausblicke auf Trends. Start des Formats ist Donnerstag, der 16. Juli 2015.